Es muss nicht immer etwas Neues sein.

Schadhafte Teile, die durch Abnutzung, mangelnde Wartung oder falsche Bedienung beschädigt sind, können wieder wie neu werden, z. B. durch

  • Reparatur von gebrauchten Bauteilen, Zapfen, Lagersitzen, Dichtringlaufflächen und Durchmesseranpassungen.
  • Erneuerung und Anpassung von Beschichtungen bei geänderten Anforderungen
  • Erneuerung von partiellen, harten Beschichtungen an Lagersitzen oder Dichtlaufflächen ohne thermische Beanspruchung durch Schweißen oder Härten
  • mechanische Bearbeitung durch Drehen, Schleifen, Bürsten, Läppen und Polieren
  • dynamisches Auswuchtarbeiten
  • Kundenorientierte Schichtentwicklung sowie umweltgerechte Entsorgung der Entschichtungsabfälle
  • Schweißarbeiten
  • Sand- und Glasperlenstrahlen
  • Demontage und Montage verschlissener Teile

Unsere Empfehlung:
Über eine Modifikation lassen sich ältere Walzen erheblich verbessern. Dadurch können wir die Leistungsfähigkeit und Produktivität Ihrer bestehenden Anlagen durch Modernisierungsmaßnahmen messbar optimieren.